Arzneimittel richtig lagern

Arzneimittel richtig lagern

Pillen, Salben & Co. – Das ist bei der Lagerung und Entsorgung zu beachten:

Mit den früheren einfachen Tabletten, Dragees, Tropfen und Lösungen haben heutige „Hightech“-Arzneimittel nichts mehr zu tun. Vor 30 Jahren gab es fast ausschließlich chemisch-synthetisch hergestellte Medikamente mit stabilen Wirkstoffen, denen Umwelteinflüsse meist nichts anhaben konnten, ausgenommen Gruppen wie zum Beispiel die Antibiotika.

Seit die Gentechnologie in die Wirkstoffherstellung Eingang gefunden hat, änderten sich die Anforderungen an Transport und Lagerung. Biologische Arzneimittel sind empfindlich. Es beginnt mit der Verpackung, dem Lichtschutz, über die Kühlschranklagerung bis hin zur Vermeidung von Erschütterung.


Hier einige Experten-Tipps:

  • Bewahren Sie Medikamente immer in der Originalverpackung auf. Diese schützt sie vor Licht und enthält alle wichtigen Infos zur Einnahme.
  • Bewahren Sie die beigelegte Gebrauchsinformation in der Faltschachtel auf. Geht sie verloren, kann Ihnen Ihr Apotheker einen Ersatz ausdrucken.
  • Das Bad und die Küche sind für die Lagerung von Medikamenten eher ungeeignet. Besser: ein kühler, trockener Raum ohne direktes Sonnenlicht.
  • Prüfen Sie regelmäßig die Haltbarkeit und den Zustand. Mögliche Anzeichen für eine Beeinträchtigung sind Verfärbungen und Risse bei Tabletten, die Ausflockung bzw. Trübung bei Säften oder Verfärbungen bei Zäpfchen, Salben, Gelen und Cremes.
  • Bei einem Mehrpersonen-Haushalt schreiben Sie die Vornamen auf die Schachteln. Damit schließen Sie Verwechslungen aus. Erwachsenen-Arzneimittel eignen sich nicht für Kinder!
  • Beliebt sind teilbare Tabletten, weil man mit ihnen Rezeptgebühr sparen kann, wenn der Arzt die stärkere Form rezeptiert. Fragen Sie zur Sicherheit in der Apotheke, ob man die Tablette teilen darf. Es könnte ein Überzug beschädigt werden, der im Magensaft das frühzeitige Auflösen verhindert. Magenschutztabletten (Protonenpumpenhemmer) werden dann zum Beispiel wirkungslos.
  • Werfen Sie alte Medikamente nicht weg, sondern geben Sie sie in der Apotheke ab. Dort werden sie fachgerecht und umweltschonend entsorgt.

Bild von congerdesign auf Pixabay